Tierärzte Herzogstraße

Weichteilchirurgie

Nächste kardiologische Sprechstunde bei Frau Dr. Finkenstädt am 26.08.2019

Für die Weichteilchirurgie (Abdominal- und Hautchirurgie) verfügen wir in unserer Tierarztpraxis Herzogstraße in Düsseldorf über ein vollständiges chirurgisches Instrumentarium und operieren unter Klinikstandard.

Abdominalchirurgie:

  • Kastration (Ovariohysterektomie bzw. Ovarektomie beim Weibchen und Orchidektomie bzw. Skrotektomie beim Männchen)
  • Entfernung des in der Bauchhöhle oder im Leistenkanal gelegenen Hodens (abdominale und inguinale Kryptorchiden-Operation)
  • Kaiserschnitt (Sectio caesarea)
  • Magendrehung (Torsio ventriculi-Operation)
  • Milzentfernung (Splenektomie)
  • Zwerchfellriss (Zwerchfellruptur) nach Traumata
  • Operationen am Magen-Darm-Trakt (Gastro- und Enterotomie) z.B. bei Fremdkörperaufnahme oder Darmverschluß (Ileus, Volvulus)
  • Operationen am Urogenitaltrakt z.B. bei einer vereiterten oder blutgefüllten Gebärmutter (Pyometra-/Hämometra-Operation), bei Blasen-Operationen (Zystotomie), für die Entfernung von Blasensteinen (Urolithiasis-Operation), bei FLUID der Katze (Anlegen einer Urethrafistel/"Penisamputation")
  • Nabel-/Leistenbruch (Hernie umbilicalis/inguinalis), Bruch im Bereich der Speiseröhre bei Durchtritt durch das Zwerchfell (Hiatushernie), angeborener Zerchfellbruch (Zwerchfellhernie)
  • Entfernung von Abszessen und Tumoren in der Bauchhöhle (abdominale Tumorexstirpationen)
  • Blutstillung bei Traumata oder Rupturen von Organen wie Milz und Leber
  • operative Einsicht in die Bauchhöhle bei unklare Genese (Probelaparotomie)
  • u.v.m.

Hautchirurgie:

  • Entfernung von lokalen Hauttumoren aller Art (dermale Tumorexstirpation)
  • Entfernung einer tumorösen Milchleiste/"Brustkrebs" (Mammaleistenexstirpation)
  • Spaltung/Entfernung von Ansammlungen unter der Haut, wie z.B. Eiter (Abszeß), Wundflüssigkeit (Serom) oder Sekret (Zysten)
  • Wundversorgung von frischen Biß-, Riß- oder Stichverletzungen
  • Wundauffrischung alter, infizierter Wunden
  • Verschiebeplastik/Hautplastik bei großen Wundarealen
  • Versorgung des sog. "Blutohres" mittels Stepp-Technik (Othämatom-Operation)
  • u.v.m.