Tierärzte Herzogstraße

Ultraschall (Sonographie)

...nächste kardiologische Sprechstunde bei Frau Dr. Finkenstädt am 04.11.2019...

Die Abdomen-Ultraschalluntersuchung ermöglicht uns einen Einblick in das Innere der Bauchhöhle. Hierdurch können wir alle Bauchorgane auf ihre Gewebebeschaffenheit sowie auf dessen Inhalt (bei Gallenblase und Harnblase) hin beurteilen. Auch Tumoren können mit Hilfe der Sonographie diagnostiziert werden (Tumor-Screening). Die Größe der Organe sowie krankhafte Veränderungen können direkt im Bild ausgemessen werden.
Mit Hilfe des Dopplers werden blutführende Strukturen ermitteln, was z.B. das Auffinden von Gefäßanomalien oder die Unterscheidung von Tumoren zu anderen Zubildungen ermöglicht.

Aber auch andere Strukturen, wie z.B. das Auge, flüssigkeitsgefüllte Hautveränderungen, Fremdkörpereinschlüsse, Hernien (Bauch- und Leistenbrüche) oder Sehnen können sonographisch dargestellt und beurteilt werden.

Bei pathologischen Veränderungen hilft uns die ultraschallgeführte Punktion bei der Biopsieentnahme, damit wichtige Strukturen oder Organe dabei nicht verletzt werden. Auch Lymphknoten und die Harnblase (zur Gewinnung von sterilem Urin; Zystozentese) lassen sich auf diese Weise gefahrlos punktieren.

Der Herz-Ultraschall wird für die Beurteilung der Herzfunktion und für die Erstellung eines geeigneten Therapieplans bei Herzerkrankungen genutzt. Des weiteren ermitteln wir mit Hilfe des Ultraschalls krankhafte Flüssigkeitsansammlungen im Brustraum oder im Herzbeutel (Perikarderguß), die wir für die Diagnostik absaugen (Thorakozentese, Perikardiozentese) und was dann unmittelbar auch zur Entlastung des Patienten führt. Auch Tumore im Brustraum können über ultraschallgeführte Biopsien weiter klassifiziert werden. Mehr Informationen über unser kardiologisches Untersuchungsspektrum finden Sie unter Kardiologie.

Für die Ultraschalluntersuchung muss Ihr Tier NICHT in Narkose gelegt werden. Auch Punktionen können ganz leicht am wachen Tier durchgeführt werden, da sie nicht schmerzhafter sind als der Pieks bei einer Impfung. Sie dürfen natürlich bei jeder Ultraschalluntersuchung Ihrem Tier beruhigend zur Seite stehen.

Die im Ultraschall angefertigten Bilder werden durch digitale Bildübertragung direkt in der Kartei Ihres Tieres hinterlegt, wodurch sie für immer archiviert und jeder Zeit wieder aufgerufen werden können. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen auch gerne eine CD mit den Bildern für Zuhause bzw. für Ihren Haustierarzt.